Pilgern in Sachsen? Ja!

Am Montag Johannistag und heute der wohl heißeste Tag des Jahres – man glaubt es kaum, dass in 6 Monaten schon wieder Weihnachten sein soll… 😉
Die Zeit bis dahin, den herrlichen Sommer und den dann goldenen Herbst, sollten wir also in vollen Zügen genießen. Mit der Familie raus in die Natur und unsere Heimat entdecken.

Quelle: Pixabay/ulma93

Mir persönlich schwirrt da schon etwas im Hinterkopf herum – Ich würde so gern einmal pilgern gehen.
Die Begeisterung dafür wurde von der Tante meines Mannes geweckt. Denn sie pilgerte vor 2 Wochen wieder auf dem Jakobsweg. Gemeinsam mit ihrer Freundin unternimmt sie jedes Jahr im Mai/Juni eine Pilgerreise in Richtung Santiago de Compostela und legt dabei ca. 200km pro Tour zurück. Begonnen haben sie ihre Reise vor vielen Jahren hier in Deutschland. Mittlerweile sind sie in der Mitte Frankreichs angekommen. Im nächsten Jahr geht es dann wieder weiter. Ihr Ziel ist es, Santiago de Compostela in 6-7 Jahren zu erreichen.
Ich finde das total aufregend und spannend. Sich bei so einer Reise auf sich selbst und auf seinen Glauben zu besinnen. Seine eigene Mitte finden und über viele Dinge einmal fernab von Hektik und Stress zu Hause nachdenken zu können. Kraft sammeln für neue Herausforderungen und den Weg zu sich zu finden.
Gut, der Jakobsweg ist mir dafür fürs Erste dann doch „eine Nummer zu groß“. Aber vielleicht schnuppere ich einfach mal in das Pilgern hinein. Das reizt mich wirklich sehr.
Ich habe gleich mal gegoogelt und geschaut, was in Sachsen zum Thema Pilgern angeboten wird. Dabei bin ich auf die Website www.via-porphyria.de aufmerksam geworden. Dort findet am kommenden Freitag zum Beispiel anlässlich der Sommersonnenwende das Nachtpilgern auf der „Via Porphyria“ statt. Die „Via Porphyria“ ist ein ökumenischer Pilgerweg hier in Sachsen, bei dem besonders die zahlreichen Kirchen und Sehenswürdigkeiten „im Land des roten Porphyrs“ im Fokus stehen. Auch im Rahmen der Pilgertage im Juli, dem Pilgern zum Michaelisfest im September, Pilgern mit Genuss oder einfach mal so kann man den Pilgerweg kennenlernen. Klingt gut, um sich mal an das Thema heranzutasten. Eine dieser Veranstaltungen werde ich mir mal rot im Kalender anstreichen, um das Pilgern näher kennenlernen zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s